So erreichen Sie uns!

Ngak Mang International e.V.

Telefon:
+49 (0)152 13669131

Telefon-Sprechzeiten:
Mi 15:00 bis 17:00 Uhr
Sa 10:00 bis 12:00 Uhr.

 

 

Ngak Mang International (NMI) e.V. - Der Verein stellt sich vor

 Der Verein wurde 2009 auf Wunsch unseres spirituellen Leiters, Dr. Nida Chenagtsang, gegründet.

Spirituelle Leitung durch Dr. Nida Chenagtsang

Dr. Nida wurde in Amdo/ Tibet in einer Nomadenfamilie geboren, ist Arzt für tibetische Medizin und Ngakpa. Er engagiert sich seit vielen Jahren für die Verbreitung der TTM (traditionelle tibetische Medizin), als auch der Ngakpa-Tradition. Die Internationale Akademie für traditionelle tibetische Medizin (IATTM) wurde auf seinen Wunsch 2006 gegründet und er ist Mitbegründer des Ngak Mang Instituts (NMI), welches 1999 gegründet wurde. Dr. Nida lebt in mit seiner Familie in Rom, aber lehrt auf der ganzen Welt TTM und dessen angrenzende Fächer.

Repräsentiert wird der Verein durch den Vereinsvorstand, der aus drei Leuten besteht.

 

 

 

1. Vorsitzender

Gonpo Kyab

 

 

 

2. Stellvertreter

Oliver Ohanecian

petra heck

 

 

3. Stellvertreterin Kassenwärtin:

Petra Heck

 

 

 

Wir werden auf der Vereins-Homepage und über E-Mail Informationen über unsere aktuellen Vereinsaktivitäten und Projekte bekanntgeben. Wir hoffen auf freudige Mitarbeit seitens unserer Mitglieder, aber auch durch Freunde des Vereins.

NMI e.V. arbeitet eng mit der ATTM Deutschland e.V. zusammen, als auch mit anderen Organisationen, die unter Dr.Nida Chenagtsangs Leitung gegründet und betrieben werden.
Auch das internationale Ngak Mang Insitut, dass von Hungchen Chenagtsang geleitet wird gehört dazu.
Wie schon der Vereinsname verrät arbeitet der Verein nicht nur auf nationaler Ebene, sondern auch international. Daher Pflegen wir Kontakte unter anderem mit dem französischen Projekt „Tibetan yogis village“, Ngak Mang Institut in unterschiedlichen Ländern wie Frankfreich, Italien und Australien.

Unser Ziel ist die Bewahrung und Förderung der Rebkong Ngakpa-Tradition. Dazu gehört Sicherung der alten Texte in digitalen Bibliotheken, Textübersetzung, finanzielle Unterstützung der einheimischen Rebkong Ngakpas und Ngakmos, Dharma-Aktivitäten (Belehrungen, Sangha-Treffen), kulturelle Veranstaltungen, gemeinsame Veranstaltungen mit der ATTM Deutschland e.V., da TTM ein wichtiges Studienfach der Ngakpa-Tradition ist und einiges mehr.

Detaillierte Inhalte zu den Vereinszielen finden sich auch in unserer Vereinssatzung.

1. Vorsitzender